Polkaabend

Die Idee von Dirigent Jürgen Mehrbrei schlug ein „wie eine Bombe“. Der Polka-Abend vor dem Gasthaus Wagen war ein Hit. Bei der Rentnerbänd (Leitung Joachim Droll) kamen schon viele Zuhörer. Mit der Musikkapelle (Jürgen Mehrbrei) genossen viele Menschen auch den lauen Sommerabend, der aber mit dem letzten Ton der Zugabe sehr nass endete.

Am Fautenbach

Mit mindestens einer Premiere warten wir am Donnerstag, 27. Juli, auf, wenn wir zum „Polka-Abend“ einladen. Wir studieren gerade den Walzer „Am Fautenbach“ ein. Den hat Timo Dellweg komponiert und unser Aktiver Richard Sucher hat ihn zu seinem 60. Geburtstag geschenkt bekommen. Dellweg war übrigens zweimal Bundespreisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Der Berufsmusiker komponierte auch den starken Konzertmarsch „Kaiserin Sissi“, den wir neben vielen Polkas und Walzern auch vor dem Gasthaus „Zum Wagen“ spielen werden. Der Eintritt ist frei. Los geht’s um 18.30 Uhr mit der Rentnerbänd. Eine Stunde später tritt die Musikkapelle an.

Sommerabschluss-Party

Wohl keiner der Teilnehmer an der Sommerschluss-Party der Jugendblaskapelle im Garten von Dirigentin Verena Bahls erinnert sich an die legendären Gartenfeste der Musiker. Das war vor über 40 Jahren im „Grasgarde vum Späth-Alis“. Bis in die Nacht hinein hatte man bei Grillwürsten und Bier damals viel zu lachen. Ähnlich ging es der Jugend am 13. Juli.

Musikerjugend im Toccarion

Verena Bahls, Claudia Lederer, Carolin Serr und Janina Steinhöfel besuchten mit 19 Teilnehmern das Toccarion in Baden-Baden. „Das ist ein Museum, das man nur schwer erklären kann,“ meint Verena Bahls, „aber erlebt haben muss.“ Man habe seine Stimme ausprobiert, getanzt, auf einem übergroßen Klavier gespielt und sich an Instrumenten versucht. Es habe allen „super viel Spaß gemacht“. Eine Spende der Sparkasse Offenburg/Ortenau ermöglichte die Finanzierung dieser Aktion für die Musikerjugend.

60. Geburtstag von Roland Bugert

Lange, bevor Roland Burgert (M.) zum Vertreter der fördernden Mitglieder unseres Vereins gewählt wurde, packte er bei den Ziwwl-Fest- Auf- und Abbauaarbeiten kräftig zu. Dies und weitere „gute Taten“ rückte Vorstand Roland Burst in den Fokus, als eine Delegation der Aktivenkapelle gratulierte. Roland Burgert wurde 60 und weil er und Ehefrau Bärbel sehr gern mit dem Rad unterwegs sind, gab es ein passendes Präsent.