JBK meets Badische Brassband

Atemberaubende Brass-Musik erlebten Mitglieder der Jugendblaskapelle in Lauf. Dort gastierte die Badische Brassband, überwiegend Berufsmusiker. JBK-Chefin Verena Bahls: „Das war gespielte Höchststufe und eine tolle Möglichkeit für junge Musiker live zu sehen, was möglich ist.“ Solche Motivationsvorhaben fördert der Musikverein, in dem er die Hälfte der Eintrittskosten übernimmt.

Weidenbinden fürs Ziwwlfest

Planerisch steht das nächste Ziwwl-Fest, das am 12. und 13. Oktober gefeiert wird, voll. Jetzt laufen die ersten kreativen Arbeiten an. So initiierten Petra Kopp und Heike Schindler einen ersten "Basteleinsatz". Fautenbacher Weidenzweige lagen bereit, um kunstvoll zu großen Gebilden geflochten und gebunden zu werden. So entstanden Kugeln, Herzformen und andere Hingucker, die am Fest mit dekoriert werden. Bei Bedarf kommen die Arbeiten schon beim Konzert am 13. April zum Einsatz.

 

 

 

Workshop mit Klaus Graf

Keinen Geringeren als Professor Klaus Graf (Altsaxofon) hatte Erik Sucher zum Workshop von Perplex ins Probelokal geholt. Grund ist das nächste Konzert im „Wagen“ am Samstag, 11. Januar, 20 Uhr. Kartenvorverkauf bei der Volksbank Achern (8 Euro, Kinder bis 12 Jahren frei). Graf ist der Jazzmusik seit 1978 verschrieben. Er ist Gründungsmitglied des Bundesjugendjazzorchesters und begleitete Künstler wie Liza Minnelli, Mario Adorf, Shirley Bassey, Phil Collins und Al Jarreau bei Konzerten, Tourneen und Festivalauftritten. Seine Solokarriere führte ihn rund um Welt. 2002 gründete er ein eigenes Jazzquartett, mit dem er bis jetzt zwei CD Einspielungen veröffentlichte. Seit 1990 ist er Teil der SWR Big Band, ja er ist gar der 1. Altsaxofonist. Die sechs Stunden vergingen wie im Flug. 

Weihnachtsmarkt

Neben Amira Vollmers kräftiger Alt-Stimme (Wo ich auch stehe und Gabriellas Song) hörten die Gäste des Acherner Weihnachtsmarktes am Samstag, 7. Dezember, die Weihnachtsklassiker in Blasmusikarrangements (White Christmas, Winter Wonderland usw.). Unter der Leitung von Jürgen Mehrbrei wurde auch Bischof Nikolaus begrüßt (Lasst uns froh und munter sein).

Adventskonzert

Nicht nur die Blockflötenspieler (Foto vom St. Martinsauftritt), auch andere Nachwuchsmusikanten treten am Sonntag, 1. Dezember, 15 Uhr, in der Festhalle auf. Denn da wird das Adventskonzert des Musikvereins veranstaltet und die Spielfreudigen sind die jungen Leute, die noch in Ausbildung sind. Eintritt frei. Herzliche Einladung dazu – auch zu Kaffee und Süßem.