Maiandacht 2019

Zum 15. Mal blies die Rentnerbänd Marienlieder in der „Fautenbacher Maiandacht“. In diesem Jahr legte Dirigent Joachim Droll unter anderem das Stück „Marienlob“, komponiert von Raimund Haas, auf.

 

Monika Manz

Umrahmt von ihren Rentnerbändkolleginnen und –kollegen feierte Monika Manz (M.) ihr 50-jähriges Musikerjubiläum. Die Bandbreite ihrer gespielten Instrumente reicht von Saxophon (1969), über Klarinette, F-Horn, Es-Horn bis Tenorhorn. „Zurzeit spielen wir daheim Blockflötenduette“, verriet die ehemalige Schriftführerin und Jugendausbilderin. Mit Ehemann Erwin (l.) hat sie über 20 Jahre lang als Notenwart fungiert und auch gewissenhaft die Probestatistik geführt. All diese Verdienste würdigte Vorsitzende Theresa Bauer (r.) und gratulierte herzlich im Namen des Musikvereins.

 

 

 

 

Zwei Fautenbacher konfirmiert

Am vergangenen Sonntag wurden in der evangelischen Christuskirche in Achern die Jungmusiker Mika Burgert und Lina Hartwig konfirmiert. Deshalb gestaltete eine Abordnung des Musikvereins unter der Leitung von Joachim Droll den Gottesdienst und gratulierte mit einem kleinen Ständchen.

 

Musikerhochzeit

Ob Rebekka und Daniel Doll wirklich im Elztal einen Schwarzwälderkirschtorte-Backkurs belegen, ist fraglich. Fest steht, dass der Musikverein der Hornistin des Vereins und ihrem Ehemann einen Zuschuss zu einem Aufenthalt im Südschwarzwald schenkten, verbunden mit sehr launigen und treffenden Worten von Vorstand Roland Burst. Nach dem Dirigieren des Ziwwl-Musikanten-Marsches stellte man sich gern zum Erinnerungsfoto auf. Zuvor erklangen die Soli Memory (Daniel Hennig/Fabian Sucher), Give us peace (Maximilian und Robert Droll) sowie Glory of Love im Gottesdienst und ein Ständchen auf dem Kirchplatz rundete den Auftritt des Musikvereins ab.

(Foto: Daniel Bollinger)

 

 

 

25 Jahre Jürgen Mehrbrei

Der Jubilar ließ sich nicht lumpen: Anlässlich seines 25-jährigen Dirigentenjubiläums überraschte Jürgen Mehrbrei (r.) das Vorstandsteam Theresa Bauer und Roland Burst sowie die Musiker mit einer frisch gebackenen Hefezopf-Jubiläumszahl. Lecker war's.