In der Kirche und beim Alde Gott

Wenn die Pfarrgemeinde mit der politischen Gemeinde in St. Bernhard am 7. Januar nach dem Gottesdienst den Neujahrsempfang gibt, steuert das Saxofon-Duett Theresa Bauer und Franka Decker die tonliche Qualität bei. Am frühen Nachmittag gratuliert dann Ortsvorsteher Gebhard Glaser den geprüften Jugendlichen des Musikvereins zu ihren Leistungsabzeichen. Der Acher-Renchtal-Musikverband verleiht sie in Sasbachwalden im „Alde Gott“ der großen Veranstaltung „Unsere Jugend musiziert“.

Rückblick 2017

Ein außerordentlich bedeutendes Jahr geht für den Musikverein zu Ende. Das 125-jährige Jubiläum konnte mit besonderen Akzenten gefeiert werden. Egal, ob bei den Perplex-Konzerten im Wagen, dem Jahreskonzert, während des verregneten 1. Mai-Tages, beim ebenfalls nassen Sommer-Open-Air, dem knapp trockenen Polka-Abend, dem herrlichen Ziwwl-Fest oder kürzlich beim Adventskonzert der Bläserjugend, immer konnten die Akteure auf interessierte Gäste „bauen“. Viele davon kommen aus dem Heimatdorf, was bei allen Musikern als Zeichen der Verbundenheit zum Verein gesehen wird. „Wir danken allen Freunden und Gönnern für ein fruchtbares Miteinander“, grüßen stellvertretend für die über 100 musikalisch Aktiven das Vorstandsteam Theresa Bauer und Roland Burst.

Perplex

Welches Programm bereitet Erik Sucher mit der Perplex-Band vor? Welche Erfolghits aus der letzten Saison sind dabei, was ist an Neuem integriert? Gab es personellen Wechsel? Die Antworten auf diese Fragen mit der einmaligen Stimmung im „Wagen“-Saal gibt es am 5. und 6. Januar.

Der „Wagen“-Saal wird wieder beben, wenn Erik Sucher mit der Perplex-Band am 5. und 6. Januar, 20 Uhr, das neue Programm präsentiert. Premiere wird Amira Vollmer (Gesang) haben. Sie steht solistisch und mit Bruder Max im Scheinwerferlicht. Florian Schuchter (Bariton-Sax) und Sofia Scalisi (Piano) rücken mit in den Fokus, wenn der durch den Workshop mit Klaus Wagenleiter neu geformte Sound der Band erklingt. Eintritt frei, Spenden willkommen.

Im 15. Jahr ihres Bestehens und im zehnten Jahr der Konzertreihe „Brass & Groove im Wagen-Saal“ stößt die Fautenbacher Perplex-Band (Leitung Erik Sucher) die Wagen-Saal-Tür erneut ganz weit auf. Bei freiem Eintritt darf man ab 18 Uhr am 5. und 6. Januar rein. Die „Aufwärmmusik“ startet um 19 Uhr und eine Stunde später geht’s dann rund. Alles läuft bei freiem Eintritt, um eine Gabe in die „Spenden-Tuba“ wird gebeten.

„Wenn das klappt wird es der Hammer“. Im Dezember leitete ein ganz Großer der deutschen Komponisten- und Arrangeur-Szene einen Tagesworkshop mit Perplex: Klaus Wagenleiter. „Was der aus uns herausgeholt hat ist einmalig. Wenn wir alles umsetzen, sind wir 30 Prozent besser“, freut sich Erik Sucher auf die beiden Abende und setzt damit die Messlatte hoch. Zum ersten Mal stehen bei einem Wagen-Konzert neue Gesichter solistisch auf der Bühne. Amira Vollmer (vocal), Sofia Scalisi (Piano) und Florian Schuchter (Bari-Sax). Nahezu bei jedem Titel ist „Solo“ auf der Set-Liste vermerkt. Man darf sich auf Bewährtes und Bekanntes freuen, aber auch auf einiges Neues. Erik Sucher fiebert auf ein besonderes Werk hin, das er im Voraus nicht preisgeben will: „Wenn alles klappt, wird das Ding der Hammer.“ Nur soviel sei verraten: Es kommt ziemlich zu Beginn dran.