Kita

Kindliche Begeisterung dürfen die Gäste am Ziwwl-Fest-Samstagnachmittag erleben. Denn nach dem Ziwwl-Kuchen-Anschnitt gestaltet der Katholische Kindergarten St. Bernhard das Programm auf der Bühne mit. Gesungen und gespielt wird „Der Froschkönig“. Unterstützt werden die Kleinen von den MiMuMäusen. Hier und beim Grundchor und den Vokalhelden greift Frank Hodapp in die Tasten.

„Blechnerei beim Pub“

Blechnerei beim Pub“ – so könnte man den legeren Treff bezeichnen, der am Sonntag, 22. September, beim Queen’s Pub stattfand. Das hohe und tiefe Blech des Musikvereins war unterwegs und traf sich spontan, um einige Stücke aus dem Sommerprogramm „zu üben“. Denn der nächste Auftritt kommt unaufhaltsam, nämlich am Sonntag, 27. Oktober. Beim Jahrmarkt in Kork ist der Musikverein Fautenbach ab 11.45 Uhr beim dortigen Musikverein in der Gemeindehalle zu hören.

Verabschiedung Gebhard Glaser

Mit großem Bahnhof wurde nach 25 Dienstjahren Ortsvorsteher Gebhard Glaser in der Festhalle Fautenbach verabschiedet. Auch der Musikverein Fautenbach erwies ihm die Referenz, spielte natürlich auch das Badnerlied (mit speziellen Fautenbacher Strophen) und dankte für die immer gute konstruktive Atmosphäre zwischen Verein und Rathaus. Roland Burst, Mitglied des Vorstandsteams, überreichte eine Zwiebel-Glocke, freien Eintritt für den Konzertabend am Ziwwl-Fest und steuerte auch Fotos für die PowerPoint-Präsentation bei. Dirigent war am Freitag, 20. September, Joachim Droll. Denn während dessen aktiver Dirigentenzeit war auch Gebhard Ortsvorsteher. Deshalb war es für Joachim ein Herzensanliegen auch noch "Jubiläumsklänge" und "Von Freund zu Freund" auflegen zu können.

dunajská kapela

Der Kartenvorverkauf (13 Euro) für den Konzertabend am Samstag, 12. Oktober, 20 Uhr (Beginn um 19 Uhr mit „Wellblech“), läuft noch bis einschließlich Sonntag, 6. Oktober unter Telefon 07841/23964, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Danach gibt es nur noch Karten an der Abendkasse (15 Euro). Bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei, bis 16 Jahre zahlt man nur den halben Preis, ebenfalls mit Schwerbehindertenausweis. Platzreservierungen sind ab sechs Personen möglich. Die 13 Musiker der „dunajská kapela“ stammen aus der Slowakei und Mähren und haben ihren Bandnamen durch das slowakische Wort für Donau („Dunaj“) gefunden, die durch Bratislava fließt, der Heimatort der Bandmitglieder. Ihre Musik ist sehr vielseitig und begeistert Menschen national und international. In der Slowakei ist Dunajská kapela die einzige Band, die professionell Blasmusik macht. Sie sind „Europameister der Blasmusik in der Profiklasse“.

Köstlichkeiten am Ziwwl-Fest

Ziwwl-Kuchen ist knusprig goldbraun gebacken

Ab dem Samstag, 28. September, beginnen die Bäckerinnen und Bäcker mit der Herstellung von Ziwwl-Kuchen. Hierfür koordiniert Andrea Sucher alles. An sie meldet man die Anzahl der Ziwwl-Kuchen und bei ihr (Sucher Elektroanlagen) holt man auch das Zubehör. Dazu ist der Vorbereitungsraum von 9 bis 19.30 Uhr zugänglich, von Montag bis Samstag.

 

Süße Kuchen sind die Renner

Wer sich vorstellen kann, den Musikverein mit einem süßen Kuchen zu unterstützen, wende sich an die Kaffee-Stub-Chefin Andrea Lederer, Telefon 07842/30425. Sie managt die immer wieder hochgelobte Kuchentheke beim Ziwwl-Fest.