Die besten Wünsche

für ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gelingendes 2021 schicken auf diesem Weg der Musikverein und der Förderverein. „Leider hat uns die Pandemie häufig einen dicken Strich durch die musikalische Rechnung gemacht“, blicken Theresa Bauer und Roland Burst auf ein Jahr zurück, das in die Musikvereinsgeschichte eingehen wird. „Herausragend waren ganz klar das Konzert von Perplex im Wagensaal und unser Klappstuhlkonzert.“ Das Vorstandsteam dankt im Auftrag des Vereins allen, die sich im Verlauf des Jahres unterstützend eingebracht haben. Die „Musik fürs Dorf“ in Form des Balkonmusizierens konnte man in der ersten Lockdown-Phase sehr gut umsetzen. Jetzt, in der dunklen und kalten Jahreszeit, sind es nur noch wenige Musikerinnen und Musiker, die sich öffentlich ans Instrument wagen. Aber die Musik kommt von Herzen. Wie das Vereinsleben im neuen Jahr weitergeht, steht in den berühmten Sternen. Herausfordernd wird es allemal.