Nur Ensemble-Musik ist möglich

Große Erleichterung: Trotz des harten Herunterfahrens des gesellschaftlichen Lebens, darf im Gottesdienst weiterhin Live-Musik gemacht werden. Die Vorschriften dazu sind eindeutig formuliert und daran kann sich der Musikverein auch halten. Deshalb wird am zweiten Weihnachtsfeiertag (leider) nicht die ganze Musikkapelle aufspielen. Unter der Gesamtleitung von Jürgen Mehrbrei tritt ein Sextett auf, das direkt vor der Orgel im Halbkreis genügend Platz hat. Neben drei Instrumentalwerken erklingen Weihnachtslieder, die ausschließlich von der Kantorin und aktiven Musikerin Amira Vollmer am Ambo gesungen werden – stellvertretend für die Mitfeiernden. Eine seltene Solobesetzung ist im Gottesdienst auch zu hören – Flöte und Tuba. Sandra Wieber und Jürgen Mehrbrei haben sich von Johann Sebastian Bach das Werk „Bourrée“ zurechtgelegt.